Sehenswerte Ausflugsziele unserer Gegend

Zwergen-Park Trusetal

Der Zwergen-Park im OT Trusetal ist eine ca. 5000 qm große Gartenanlage. Durch den Park fährt eine Eisenbahn mit Gebimmel, durch einen Tunnel vorbei an einem idyllischen Teich und einem Teil des Geländes. Rechts und links der Schienen gibt es viel zu sehen.

Auf dem gesamten Gelände gibt es über 1500 Zwerge der verschiedensten Art und Größe zu bewundern.
Schönes, kurioses, seltsames und witziges wechseln sich ab.

Öffnungszeiten:


Von Ostern bis Ende Oktober
29. März - 03. April vorausgesetzt Witterungsbedingt möglich
09. + 10. April vorausgesetzt Witterungsbedingt möglich
16. + 17. April vorausgesetzt Witterungsbedingt möglich
23. + 24. April vorausgesetzt Witterungsbedingt möglich
ab 30.04 täglich von 10:00 - 17:00 Uhr
Bei hohem Besucheraufkommen länger

Eintritttspreise:

Kinder: 4,00 € (2-14 Jahre)
Jahreskarte Kinder: 14,00 €

Erwachsene: 5,00 €
Jahreskarte Erwachsene: 18,00 €

Familie: 15,00 € (2 Kin.+ 2 Erw. oder 3 Kin.+ 1 Erw.)
Jahreskarte Familie: 50,00 €

Kontakt:

Zwergen-Park Trusetal
Brotterroder Str. 55
D-98596 Brotterode-Trusetal
Tel. :+49 (0)36840-40153
info@zwergen-park.de
www.zwergen-park.de
ca. 6 km


Impressionen aus dem Zwergen-Park in Trusetal


© Fotos mit freundlicher Genehmigung Zwergen-Park Trusetal


Mini-a-thür Park in Ruhla

Der Miniaturenpark mini-a-thür in Ruhla ist einzigartig in Thüringen. Detailgetreue Modelle der bedeutendsten kulturhistorischen Bauten des Freistaates Thüringen sind auf einer Fläche von 18.000 Quadratmetern zu bewundern.
Die Liebe zum Detail ist es, die diese kleinen Kunstwerke im Maßstab 1:25 auszeichnet.
Der Miniaturenpark mini-a-thür befindet sich in unmittelbarer Nähe des Rennsteigs und ist auch zu Fuß über gut beschilderte Wanderwege zu erreichen.
ca. 12 km
Mehr Infos zum mini-a-thür in Ruhla gibts hier...



Erlebnisrodelbahn in Ruhla

Wenn die Füße vom Spaziergang rund um Ruhla müde geworden sind oder Sie es etwas rasanter lieben, dann nehmen Sie einfach die neue Sommerrodelbahn bei Ruhla. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h sind 111 m Höhenunterschied zu überwinden, ein aufregendes Erlebnis für Jung und Alt.
ca. 12 km

Möchten Sie weitere Informationen dann klicken Sie unten auf das Banner!



Gardé - Uhrenmuseum in Ruhla

Das Uhrenmuseum in Ruhla präsentiert auf einer Fläche von 200 qm ungefähr 1300 Uhren sowie 35 teilweise funktionstüchtige Automaten, Maschinen, die alle in den Ruhlaer Uhrenwerken entwickelt und produziert wurden.

Auf mehr als 50 Schautafeln erfahren Sie viele Details über die Technik der Uhrenherstellung in Ruhla sowie viel wissenswertes zur Firmengeschichte.
ca. 12 km

*** Das komplette Sortiment an Gardé (Ruhla)-Uhren finden Sie hier im Shop!



Sehenswürdigkeit Ort Entfernung
Wasserfall ; Zwergenpark ; Besucherbergwerk Hühn Trusetal ca. 6 km
mini-a-thür ; Uhrenmuseum Ruhla ca. 12 km
Marienglashöhle Friedrichroda ca. 15 km
Aktivmuseum für ländliches Brauchtum Breitungen ca. 15 km
Museum Schloss Wilhelmsburg ; Techn. Denkmal „Neue Hütte“ ; Besucherbergwerk Finstertal Schmalkalden ca. 18 km
Automobilbaumuseum, Wartburg, Bachhaus, Lutherhaus Eisenach ca. 30 km
Märchenhöhle Walldorf ca. 30 km
Techn. Denkmal „Tobiashammer“ Ohrdruf ca. 30 km
Waffenmuseum in Suhl Suhl ca. 45 km

Schloss- und Landschaftspark Altenstein

Der Altensteiner Landschaftspark mit seiner 160 ha Flächenausdehnung gehört heute zu den schönsten seiner Art in Deutschland, weil es bei seiner Anlage vor rund 200 Jahren so wundervoll gelungen ist, die natürlichen Besonderheiten in die Parkarchitektur einzubeziehen. Das sind die Felsen des Altensteiner Zechsteinriffes, die entweder als Träger kleiner Gebäude oder als begehbare Aussichtspunkte genutzt wurden und noch werden.
ca. 8 km
Mehr Infos zum Schloss und Park Altenstein gibts hier...


Tierpark Bad Liebenstein

Idyllisch gelegen, am Rande des Elisabethparkes von Bad Liebenstein, finden Sie den, in langjähriger aufopferungsvoller Arbeit, entstandenen Tierpark.

Er lädt ein zum Wandeln und Verweilen. Ein Terrarium erwartet Sie hier ebenso wie eine Flamingovoliere, Kapuzieneräffchen, der lachende Hans ( Kookaburra ) und viele, viele andere Tierarten. Elefanten, Nashörner, Tiger, Leoparden und andere Groß- und Raubtiere werden Sie bei uns nicht antreffen, dafür aber jede Menge kleinere Arten.
ca.10 km
www.tierpark-bad-liebenstein.de



Greifenwarte Falknerei am Rennsteig

Ein wunderbares und einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie, Vereine, Reisegruppen oder Schulklassen.

Erleben Sie die Greifvögel in Flugvorführungen einmal hautnah und lassen Sie einmal einen Greifvogel von Ihrer Faust starten!

In der Rennsteigfalknerei erwarten Sie: Falken, Bussarde, Adler, Eulen und Geier bei ihren majestätischen Freiflügen in Naturbelassener Kulisse.
ca. 10 km
www.rennsteigfalknerei.de


Sibirischer Uhu "Bubu" © Foto: M. Lauerwald


Rennsteigfalknerei jetzt auch mobil!


Die Altensteiner Höhle bei Schweina

Die Altensteiner Schauhöhle bei Schweina ist die älteste Schauhöhle Thüringens. Sie wurde am 28.06.1799 bei Straßenbauarbeiten zufällig entdeckt, und bereits im Folgejahr zur Schauhöhle ausgebaut. Ab etwa 1801 begann der öffentliche Besucherverkehr.

Derzeit sind 1785 m Ganglänge erkundet und vermessen. Damit ist die Altensteiner Höhle die längste Höhle Thüringens. Etwa 330m sind für den Besucherverkehr erschlossen.
Neben ihrer historischen und speläologischen Bedeutung ist die Altensteiner Höhle ein bedeutender und einzigartiger geologischer Aufschluß.
Auf ihren 1,7 km Länge erschließt die Höhle verschiedene Bereiche eines 258 Millionen Jahre alten tropischen Riffs. Sie gibt einen Einblick in den Aufbau und die Entwicklung des Altensteiner Riffs und ist ein bedeutender Fossilfundpunkt wirbelloser Riff- Fossilien des Perm.

Darüber hinaus ist die Altensteiner Höhle auch ein Fundpunkt eiszeitlicher Fossilien. Schon bei der Entdeckung der Höhle zu Beginn des 19. Jahrhunderts barg man unzählige Knochen des Höhlenbären Ursus spelaeus.
ca. 8 km
Mehr Infos zur Altensteiner Höhle gibts hier...


Kletterwald Tabarz

Der Kletterwald befindet sich in Tabarz, am Fuße des Großen Inselsberges. Die Anlage eignet sich besonders für Familien, Schulklassen oder Betriebsgruppen.
Viele Spaßelemente reihen sich aneinander und bieten Unterhaltung für jung und alt.

ca. 12 km

Öffnungszeiten 2015:

Nebensaison:
(21.03. – 15.05. & 07.09. – 01.11.)
Dienstag – Sonntag / Feiertag 10 – 19 Uhr

Hauptsaison: (16.05. – 06.09.)
täglich 9.30 – 19.30 Uhr

Kletterwald Tabarz
Am Datenberg
99891 Tabarz
Tel.: 036259/189834
Mobil:0172/1693146
www.kletterwald-tabarz.de



HISTORICUM - Zinnfigurenmuseum Schmalkalden

In einem Fachwerkhaus aus dem 16. Jh. laden 10.000 vollplastische Zinnfiguren, Fahrzeuge und maßstabsgetreue Gebäude zur Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte ein.

-Antike
-Mittelalter
-Renaissance und Reformation
-Absolutismus
-Napoleonische Epoche
-Kolonialzeit
-1. und 2. Weltkrieg
-Geschichte Amerikas

"Die größte öffentlich zugängliche private Sammlung dieser Art in Deutschland!

Öffnungszeiten:
Montag: 10-13 und 15-18 Uhr
Dienstag: 10-13 und 15-18 Uhr
Mittwoch: 10-18 Uhr
Donnerstag: 10-13 und 15-18 Uhr
Freitag: 10-13 und 15-18 Uhr
Samstag: 10-12 Uhr



Historicum - Zinnfigurenmuseum
Gillersgasse 1 / Leere Tasche
98574 Schmalkalden
Telefon: 0172 7810787
Telefax: +49 3683 62261
E-Mail: info@zinnfigurenmuseum.com
Internet:
www.zinnfigurenmuseum.com
ca. 15 km


Meeresaquarium in Zella-Mehlis

Tauchen Sie in diesem Meeresaquarium ein in die farbenprächtige Unterwasserwelt der tropischen Ozeane und lassen Sie sich von der einmaligen Schönheit bizarrer Korallen und Seeanemonen, einzigartiger Fische, Reptilien und lebender Steine verzaubern.
Besuchen Sie im Aquarium ein in Thüringen einzigartiges Haiaquarium, in dem sich Zitronenhaie, Ammenhaie und Sandtigerhaie tummeln. Das Haiaquarium hat ein Fassungsvermögen von 250.000 Liter.
ca 35 km
Mehr Infos zum Meeresaquarium gibts hier...



Exotarium Oberhof

Lassen Sie sich verzaubern von der geheimnisvollen Welt der Reptilien, Amphibien, Insekten und jetzt auch Fische in Mitteldeutschlands größtem Aquarien-Terrarien-Zoo.
Das Exotarium Oberhof präsentiert Ihnen faszinierende Tiere in eindrucksvoll gestalteten Glasvitrinen. Auf einer Ausstellungsfläche von 1.200 qm befinden sich zahlreiche große bis kleine Terrarien und Aquarien, die nach modernsten zoologischen Gesichtspunkten erstellt wurden, z.B.: für große Netzpythons (P.reticulatus) - 28 qm, den Bindenwaran (V.salvator) - 25 qm groß oder das Amazonas-Großaquarium mit 40.000 Liter Inhalt. ca. 30 km
Mehr Infos zum Exotarium in Oberhof gibts hier...



Naturkundemuseum Gotha

Das Museum der Natur befindet sich seit dem 17. Dezember 2010 im Westturm des Schlosses Friedenstein.

Die Geschichte der naturkundlichen Sammlungen reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Über 300 Jahre alte Stücke aus den Anfängen des Herzoglichen Kunst- und Naturalienkabinetts gehören heute zu den wertvollsten Sammlungsobjekten.

Das neue Museum der Natur im Schloss - Bedeutender Teil des Barocken Universums Gotha

Das Neue Museum der Natur im Schloss ist Teil der Neukonzeption „Barockes Universum Gotha“ für Schloss Friedenstein, die von Bundesrepublik Deutschland, Freistaat Thüringen und Stadt Gotha mit 20 Millionen Euro unterstützt wird. Ab 2010 entstehen im Perthes-Forum Gotha (im ehemaligen Perthes-Verlagsgebäude) umfangreiche Magazine für Bibliothek, Archiv und Museen. Auch Werkstätten für Restauratoren und Techniker werden hier unmittelbar neben den kostbaren Sammlungen eingerichtet.
ca. 30 km
Mehr Infos zum Naturkundmuseum Gotha gibts hier...


Erlebnisbergwerk Merkers

Gehen Sie auf eine spannende Reise bis in 800 Meter Tiefe!
Mit einem herzlichen "Glückauf" werden Sie von erfahrenen Bergleuten begrüßt und durch das Bergwerk begleitet. Es erwarten Sie Stationen voller Spannung, der hallenartige Großbunker mit dem größten untertägigen Schaufelradbagger der Welt, die erst 1981 entdeckte Kristallgrotte, ein einzigartiges Naturwunder, mit Salzkristallen bis zu einem Meter Kantenlänge und das "Museum zum Anfassen".
ca. 35 km
Mehr Infos zum Erlebnisbergwerk Merkers gibts hier...


Die Wartburg bei Eisenach

Wie keine andere Burg Deutschlands ist die Wartburg mit der Deutschen Geschichte verbunden. 1211 bis 1227 lebte die später heilig gesprochene Elisabeth von Thüringen auf der Burg. 1521/22 hielt sich der Reformator Martin Luther als „Junker Jörg“ hier versteckt und übersetzte während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel in nur 11 Wochen ins Deutsche. Johann Wolfgang von Goethe weilte mehrfach hier, erstmals im Jahr 1777. Am 18. Oktober 1817 fand auf der Burg mit dem ersten Wartburgfest das Burschenschaftstreffen der deutschen Studenten statt. Das zweite Wartburgfest wurde im Revolutionsjahr 1848 veranstaltet.
So ist es nicht verwunderlich, dass die Burg bereits im 19. Jahrhundert als nationales Denkmal galt.
ca. 30 km
Mehr Infos zur Wartburg gibts hier...


Die beleuchtete Wartburg in der Morgendämmerung © Foto: M. Lauerwald


Fahrzeugmuseum Suhl

Die Stadt Suhl hat eine mehr als hundertjährige Tradition im Fahrzeugbau, die eng mit dem Namen Simson verbunden ist (1896 begann man in der Firma Simson & Co. mit der Fahrradproduktion)
Auf ca. 1100 qm Ausstellungsfläche werden im Fahrzeugmuseum Suhl ca. 220 Exponate aus allen Bereichen des Fahrzeug­baus gezeigt.
Zu sehen sind Fahrräder, Mopeds, Motorräder und Automobile. Einen besonderen Raum nimmt dabei der überaus erfolgreiche Suhler Motorsport ein. Sie finden im Museum die Simson-Motorräder der Europa- und Weltmeister sowie den legendären Greifzu-Rennwagen.
www.fahrzeug-museum-suhl.de



Die "Drei Gleichen"

Befährt man die Autobahn A 4 zwischen Gotha und Erfurt - mitten im "Grünen Herzen Deutschlands" -, so grüßt schon von Weitem das Ensemble der "Drei Gleichen". Mit seiner kulturgeschichtlich bewegten Vergangenheit, der reizvollen Natur und den idyllisch gelegenen Ortschaften ist das Gebiet um die drei Burgen einer der Hauptanziehungspunkte der Thüringer Kulturlandschaft.
Der Name für das Burgenensemble "Drei Gleichen" soll der Überlieferung nach entstanden sein, weil in einer Mai- Nacht des Jahres 1231 ein Kugelblitz alle drei Burgen auf einmal entzündet habe und sie wie lodernde Fackeln weit hinaus ins Land zu sehen waren.
Wahrscheinlich aber gab eine der drei Burgen, die "Burg Gleichen" bei Wandersleben dem Gebiet seinen Namen.
ca. 35 km
Mehr Infos zu den "Drei Gleichen" gibts hier...


Die 3 Gleichen bei Sonnenaufgang © Foto: M. Lauerwald


Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Der an der Thiemsburg gelegene Baumkronenpfad führt den Hainich-Besucher in einen sonst unzugänglichen Bereich des Nationalparks, dem "Urwald mitten in Deutschland".

Genießen Sie fantastische Ausblicke über den gesamten Hainich und das Thüringer Becken! Erleben Sie in großer Höhe den Blick über die Wipfel eines Buchenwaldes oder spaziern Sie den Baumkronenpfad entlang.

In den Kronen der Bäume, einem der vielfältigsten Lebensräume unseres Planeten, können kleine und große Entdecker, Wissbegierige, Wagemutige und Entspannung Suchende einen ganz besonderen Ausflug in die Wälder des Nationalparks Hainich unternehmen.

Unterwegs begegnet Ihnen eine vielfältige Tierwelt mit Fledermaus, Specht und vielen anderen Bewohnern des Buchenurwaldes.

Erkunden können Sie den Baumkronenpfad allein, oder durchstreifen Sie diesen bei einer Führung in der Sie noch mehr Interessantes entdecken und viel über das Leben in den Urwaldbaumkronen erfahren.
ca. 35 km
www.nationalpark-hainich.de



Wanderrouten rings um Brotterode

Wanderungen Um Brotterode herum führen mehrere unterschiedlich lange Rundwanderwege herum. Wanderfreunde können sich in unserem Gebiet richtig austoben, von Tagestouren bis hin zu geführten Wanderungen. Brott...





(C) 2007 by Michael Lauerwald - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken