Brotterode am Inselsberg

Sportstätten in und um Brotterode

Rundflug über der Werner-Lesser-Skiarena

Werner Lesser II (links)


Die „Werner Lesser II Skisprung Arena“ am Seimberg in Brotterode wurde am 9. Oktober 2009 mit einer "Schanzenweihe" eingeweiht. Namensgeber der Anlage ist der im Jahre 2005 verstorbene Sportler und Brotteröder Ehrenbürger Werner Lesser. Werner Lesser war der erste Skispringer der Welt, der auf einer Sprungschanze mit Kunstmatten gesprungen ist. Er ist eine Legende seines Sports und weit über die Region hinaus bekannt. Nach seiner aktiven Zeit als Skispringer war er von 1962 bis 1991 als Stützpunkttrainer im Wintersportverein WSV-Brotterode tätig.


Blick auf Brotterode

Werner Lesser Skisprung-Arena mit den Bergen der Rhön im Hintergrund © Foto: M. Lauerwald

Werner Lesser II Skisprung-Arena

© Foto: M. Lauerwald

Am 10. Dezember im Jahre 1995 fand in Brotterode der 1. FIS Continental Cup im Skispringen auf der Inselbergschanze am Seimberg statt.
Seitdem an ist der FIS Continental Cup als fester Termin im Wintersportkalender von Brotterode zu finden.

Werner Lesser trägt die Römisch II hinter seinem Namen. Einige fragen sich sicher warum das so ist. Der Grund dafür ist, dass es damals zur aktiven Zeit von Werner Lesser II insgesamt 6 Werner Lesser in Brotterode gab, welche alle aktive Wintersportler im Langlauf und Skisprung waren. Und um diese unterscheiden zu können wurden sie mit römischen Ziffern nummeriert. So wurde die römische II zum Markenzeichen des weltberühmten Werner Lesser.

Die Sportstätten im Überblick


WSV Brotterode e. V. auf einer größeren Karte anzeigen

im Aufbau...